Reisen mit Kind

IMG_5232Wieder hat für mich eine neue Ära des Reisens begonnen. Nachdem ich bereits durch den Eintritt in ein „geregeltes“ Arbeitsleben Abzüge in Sachen Reisedauer und –häufigkeit machen musste, habe ich vor Kurzem ein neues Kapitel aufgeschlagen: Reisen mit Kind bzw. Baby. Eine noch nie dagewesene Herausforderung ... Man stellt sich das doch ganz einfach vor: Der kleine Zwerg braucht ja nicht viel - fürs Stillbaby braucht man ja nicht einmal Essen mitzunehmen, ganz winzig sind sie am Anfang auch noch und schlafen angeblich den ganzen Tag! So unkompliziert ist das Ganze allerdings doch nicht. Deshalb wird man von vielen Leuten gerne belächelt, wenn man sich mit einem Säugling auf Reise begibt, geschweige denn mit einem 6 Wochen alten Knirps: „Das tust du dir an?! Das Baby ist doch arm!“. Nur ein paar wenige Überlegungen am Rand: Die Destination ist ganz entscheidend: Sind es wenige Stunden Autofahrt, eine längere Anreise oder womöglich sogar ein Flug? Ein Glück, dass unser Baby am besten beim Autofahren schlief (anfangs zumindest)! Braucht man einen Kinderwagen oder hat man ein Känguru-Baby, das sich im Tragetuch (:-)) am wohlsten fühlt? Windeln braucht unbestritten jedes Baby und da kommt in einer Woche schon was zusammen ... Kleidung braucht für so einen Zwerg auch nicht viel Platz, meint man, außer man hat ein Baby, dass sich regelmäßig bis zum Hals an....... und viel spuckt. Jedes Baby ist individuell und man weiß sicher selber am besten was man sich und seinem Kind zumuten kann. So bin ich grundsätzlich der Meinung, dass auch mit Babys viel möglich ist und man nicht auf alles verzichten muss. Stubenhocker sind und werden wir sicher keine und unser Baby hat das von Anfang an mitbekommen, wahrscheinlich bereits genetisch. Am wohlsten fühlt es sich wenn wir unterwegs sind und viele Menschen herum sind. Das ist doch ein guter Reisestart für die neue Familie, finde ich! Für den Anfang hat sich der Familienurlaub in Kroatien ganz gut gemacht. Auch wenn das Auto zu 90 Prozent mit Babysachen voll war – Anfänger ... Aber Schrittt für Schritt schaffen wir es noch irgendwann bis ans Ende der Welt!
Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das veröffentlicht. Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.